Informationen zu SEPA

Um den internationalen Zahlungsverkehr zu verbessern, hat die EU Bankleitzahlen und Kontonummern vereinheitlicht. Das Stichwort heißt SEPA („Single Euro Payments Area“, zu deutsch: Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum). Durch das neue System sollen sich Bankgeschäfte in der Euro-Währung schneller, sicherer und kostengünstiger abwickeln lassen.

STADTWERK AM SEE-Kunden werden auf Ihren Kontoauszügen über die Umstellung hingewiesen. Dabei erscheint der folgende Text:

INFORMATION: WECHSEL AUF
SEPA-LASTSCHRIFT MIT
GLÄUBIGER-IDENTIFIKATIONSNR
DE16ZZZ00000230929
UND MANDATSREFERENZ
123456789012345678901234567

Die Gläubiger-Identifikationsnummer ist ein Merkmal zur eindeutigen Kennzeichnung des Gläubigers, in diesem also des STADTWERKS AM SEE. Sie ermöglicht zusammen mit der Mandatsreferenznummer die eindeutige Identifizierbarkeit des Mandats einer Lastschrift.

Was muss ich tun?

Nichts. Gut für die Kunden der SWSee: Ihre vorhandenen Einzugsermächtigungen bleiben weiter bestehen, „Einzugsermächtigung“ heißt lediglich zukünftig „SEPA-Mandat“.

IBAN – was ist das?

Statt der alten, gewohnten Kontonummern und Bankleitzahlen gibt es nun die so genannte IBAN (International Bank Account Number). Diese setzt sich wie folgt zusammen:

IBAN
YouTube