Wasser-Verunreinigung Ernatsreute - Fehlerhafte Südkurier-Meldung

(vom 01.09.2020)

Das Stadtwerk am See hat vergangene Woche Keime im Leitungswasser von Überlingen-Ernatsreute festgestellt. Wir haben daraufhin in Absprache mit dem Gesundheitsamt umfangreich weitere Proben gezogen, mit deren Ergebnissen wir morgen (Mittwoch, 2.9.) rechnen.

Unglücklicherweise steht im heutigen Südkurier ein Artikel mit der Überschrift „Keime auch im Lippertsreuter Leitungswasser“, die Aussage wird im Text wiederholt. Diese Aussage ist jedoch NICHT RICHTIG und wurde von uns auch nicht gemacht.

Richtig ist: Im Leitungswasser des Ortes Lippertsreute wurden nach aktuellem Stand keine Keime festgestellt, sondern ausschließlich im Ortsteil Ernatsreute. Wir haben daraufhin unverzüglich ein Abkochgebot für die Haushalte in Ernatsreute erlassen und die Haushalte dort auch noch am Sonntagnachmittag per Wurfsendung informiert. Zusätzlich haben wir im Netz eine Chlorung eingeleitet. Da sich das Netz der beiden Orte technisch nicht trennen lässt, wird derzeit allerdings nicht nur in Ernatsreute, sondern auch in Lippertsreute gechlort.

Die Ergebnisse der umfangreichen Proben erwarten wir morgen. Dann werden wir auch genauer sagen können, wo genau die Verunreinigungen auftreten und was die Ursachen sind. Bis dahin können wir über die Ursachen der Verkeimung keine Aussagen machen.

zurück

nach oben