Pressemeldungen

10.01.2018
Bewerbungsfrist für Verantwortungspreis läuft bis 31. Januar

Bis zu 2.000 Euro vergibt das Stadtwerk am See bei seinem jährlichen Verantwortungspreis. Vereine der Region können sich noch bis zum 31.1.2015 bewerben.

Noch bis zum 31. Januar können sich Vereine für den Verantwortungspreis des Stadtwerks am See bewerben. Mit dem Preis honoriert der Energieversorger Projekte, die sich durch vorbildliche Kinder- und Jugendarbeit auszeichnen. Als Hauptpreis winken 1.500 Euro für die Vereinskasse. Der zusätzliche Social Media Preis ist 500 Euro wert und geht an den Verein, der sich auf Facebook am aktivsten beteiligt.

Ausgezeichnet werden laufende oder kürzlich umgesetzte Projekte in der Kinder- und Jugendarbeit, die eine Vorbildfunktion haben. Das sind Nachwuchsförderungprojekte ebenso wie solche, die die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen aufgreifen – wie integrative Schul- oder Sportprojekte, Engagements für Benachteiligte oder andere kreative Programme.

Als regionales Unternehmen engagiert sich das Stadtwerk intensiv in den Städten und Gemeinden im Bodenseekreis. Teilnehmen dürfen Vereine aus den Stadtwerk am See-Partnerkommunen, also aus Friedrichshafen, Überlingen, Bermatingen, Daisendorf, Deggenhausertal, Frickingen, Hagnau, Heiligenberg, Immenstaad, Markdorf, Meersburg, Owingen, Salem, Sipplingen, Stetten und Uhldingen-Mühlhofen. Bewerben können sich Vereine jeder Art, die sich in der Kinder- und Jugendarbeit engagieren – egal ob Sportverein, Musikverein, Narrenverein oder sonstige Vereine.

Der 1. Preis wird mit 1.500 Euro, der 2. mit 1.000 und der 3. mit 500 Euro belohnt. Die 4. bis 10. Plätze erhalten jeweils 250 Euro für ihren Verein. Der Social Media Preis ist mit 500 Euro dotiert. Insgesamt vergibt das Stadtwerk am See also über 5.000 Euro für die Vereinsarbeit in der Bodenseeregion.

i
Bewerbung unter: www.stadtwerk-am-see.de/verantwortungspreis


Zurück zur Startseite
YouTube