Pressemeldungen

11.07.2018
Stadtwerk startet Empfehlungskampagne

Das Stadtwerk am See belohnt die Kommunikation seiner Kunden. Bis zu 100 Euro pro Neukunde zahlt das Stadtwerk am See bei seiner neuen Kampagne „Weitersager“. Wer seine Nachbarn, Freunde oder Arbeitskollegen davon überzeugt zum Stadtwerk am See zu wechseln, der bekommt Prämien und tut der Region etwas Gutes.

Regional einzukaufen liegt im Trend. Das Bewusstsein, Nahrungsmittel, Dienstleistungen oder Kleidung nicht im Internet, sondern vor Ort zu kaufen und damit die heimische Wirtschaft zu stärken, ist bei vielen Verbrauchern angekommen. Das Stadtwerk am See ruft nun seine Kampagne „Weitersager“ ins Leben. Damit soll der Einkauf von Strom und Gas beim regionalen Anbieter nicht nur Sinn machen, sondern auch attraktiv sein, so Erik Dittrich, Vertriebs-Chef beim Stadtwerk. Neukunden und die Kunden, die den regionalen Energielieferanten empfehlen, erhalten jeweils eine 50 Euro-Prämie bei Vertragsabschluss in Form eines Einkaufsgutscheins aus Friedrichshafen, Markdorf oder Überlingen. Auch eine Gutschrift auf die bodo-ecard, ein Parkticket für die Parkhäuser des Stadtwerks am See oder eine Bodenseefahrt mit dem Katamaran gibt es. Dabei ist egal, ob man den neuen Vertrag persönlich im Kundenzentrum abschließt oder online auf der Website des Energieversorgers.

„Zahlreiche treue Kunden empfehlen uns an Freunde und Bekannte. Das möchten wir honorieren“, erklärt Dittrich. „Wir sind regional gut verankert. Unsere Gewinne geben wir bisher als Sponsor, Arbeitgeber oder Auftraggeber indirekt wieder in die Region. Ab sofort aber auch eins zu eins an den Kunden“, so Dittrich. „Und das Besondere an dieser Kampagne: die Menschen, die Sie auf den Bildern sehen, sind wirklich unsere Kunden,“ ergänzt Dittrich. Kundenbindung wird beim Stadtwerk am See großgeschrieben. Persönliche Kontakte, soziales Engagement und Vergünstigungen, wie beispielsweise über die Kundenkarte, sind weitere gute Argumente, beim regionalen Energielieferanten Gas und Strom zu beziehen.

i
Weitere Informationen unter stadtwerk-am-see.de/weitersager


Zurück zur Startseite
YouTube