Pressemeldungen

06.02.2019
BEV-Pleite: Stadtwerk berät Betroffene

Das Stadtwerk am See unterstützt und berät Kunden der insolventen „BEV Energie“. „Auch nach der Pleite ihres Anbieters geht natürlich nicht das Licht aus“, erklärt Stadtwerk-Vertriebschef Erik Dittrich. Das Stadtwerk versorgt als Netzbetreiber in Friedrichshafen und Überlingen die betroffenen Kunden übergangslos – und hilft mit günstigen Tarifen.

„Die Insolvenz betrifft rund 300 Kunden in unserem Netzgebiet“, erklärt Dittrich. Die Kunden werden übergangslos im Grundversorgungs-Tarif versorgt. „Betroffene Kunden können uns gerne ansprechen – dann beraten wir, wie es günstiger geht“, sagt Dittrich.

Ende vergangenes Jahr hat es mit der DEG einen großen Energieversorger erwischt. „Solche Pleiten häufen sich“, weiß Dittrich. „Bonuszahlungen in dreistelliger Höhe können kein nachhaltiges Geschäftsmodell sein.“ Im zweiten Jahr werde dann häufig der Preis drastisch erhöht. „An dieser Entwicklung haben auch die Vergleichsportale ihren Anteil“, erklärt Dittrich. „Sie lassen sich die Partnerschaften auch mit solchen ‚Wackelkandidaten‘ bezahlen und empfehlen diese dann den Verbrauchern. Die zahlen dann die Zeche.“

i
Kunden, die von der Insolvenz betroffen sind, können sich kostenlos und unverbindlich beraten lassen: persönlich in den Kundenzentren in Friedrichshafen und Überlingen, per Telefon 0800 505 2000 oder Mail service@stadtwerk-am-see.de


Zurück zur Startseite
YouTube