Pressemeldungen

12.03.2019
Stadtwerk am See als innovativster Versorger ausgezeichnet

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) hat gestern den VKU Innovationspreis verliehen. Aus über 50 Bewerbungen wurde das Stadtwerk am See für seine herausragenden und zukunftsweisenden Projekte ausgezeichnet.

Der VKU vertritt 1460 kommunalwirtschaftliche Unternehmen deutschlandweit. Alle zwei Jahre vergibt er den VKU-Innovationspreis. Zu den Preisträgern gehört in diesem Jahr das Stadtwerk am See. Namhafte Experten aus Politik, Wissenschaft und Praxis übergaben bei der gestrigen Verbandstagung den Preis „Innovatives Unternehmen“ an Stadtwerkchef Alexander-Florian Bürkle. „Wir arbeiten tagtäglich am Stadtwerk von morgen“, so Bürkle. „Der Innovationspreis ist für das Stadtwerk und seine Mitarbeiter eine tolle Würdigung. So etwas motiviert für die zukünftige Arbeit“. 

VKU Innovatiosnpreis
v.l.n.r. Geschäftsführendes Präsidialmitglied und Hauptgeschäftsführerin des VKU Katherina Reiche; Geschäftsführer Stadtwerk am See Alexander-Florian Bürkle; Präsident des VKU Michael Ebling Stadtwerk am See als innovativster Versorger ausgezeichnet


Neben seinem E-Mobilitätskonzept punktete das Stadtwerk am See auch mit den Konzepten „Online-Geschäftsbericht“, „Azubi@work“ sowie der bereits in zweiter Runde laufenden Bürgerbeteiligung „Genussrechte“. Herausragend erachtet der VKU vor allem die digitalen Lösungen des Energieversorgers beim Geschäftsbericht und im Personalmarketing. So drehen bei „Azubi@work“ die Auszubildenden selbst kleine Werbespots über ihre Ausbildungsberufe. Dabei entstehen Filme von jungen Berufseinsteigern für junge Berufseinsteiger – auf Augenhöhe. Auch der Geschäftsbericht schafft es auf spielerische Art und Weise unterhaltsam und informativ zu sein. „Der SWSeebericht ist unser digitaler Geschäftsbericht, der schnell auf den Punkt kommt. So machen auch eher trockene Zahlen Spaß“, so Bürkle.

Stolz ist das Stadtwerk am See vor allem darauf, dass sie zum Vorreiter einer gesamten Branche werden. Bürkle sieht hierin die Bestätigung der Unternehmensstrategie. „Nur mit guten Ideen sind Innovationen möglich“, so Bürkle. Das führe zum Erfolg des Unternehmens.

An diesem Erfolg können sich übrigens auch Bürger beteiligen. Bei den sogenannten „Genussrechten“ zahlt das Stadtwerk am See Anlegern Zinsen unabhängig von seiner Gewinnsituation und über Marktniveau – für Kunden mehr als für Nichtkunden. Und die Zinsen fließen in die Region zurück. Auch dieses Projekt gehört zu den, durch den VKU ausgezeichneten, innovativen Initiativen des Stadtwerks.

„Die diesjährigen Preisträger verdeutlichen: Kommunale Unternehmen sind wichtige Impulsgeber und Innovationstreiber für Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland. Sie schaffen konkrete Mehrwerte für die Menschen vor Ort“, sagte VKU-Präsident Michael Ebling bei der Preisverleihung in Berlin.

„Der Innovationspreis spornt uns an und zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, so Bürkle und gibt zu verstehen „die Ideen gehen uns noch lange nicht aus“. 


Zurück zur Startseite
YouTube