Pressemeldungen

12.04.2019
Sportkegler voten sich ins Herz des Stadtwerks am See

Es war emotional. Beim Social Media-Wettbewerb des Stadtwerks am See kämpften die Sportfreunde Friedrichshafen bis zur letzten Minute um die meisten „Likes“ – und verloren knapp. Sehr knapp, denn ihnen fehlten am Ende lediglich 29 von über 1000 Stimmen für den Sieg. Als Gewinner mit einem Preisgeld ging die D-Jugend Fußball des TSG Ailingen hervor. Die Enttäuschung bei den Sportkeglern war groß, hatten sie doch über drei Wochen hinweg fleißig für ihren Verein Stimmen gesammelt. „Das Wichtigste für uns ist, dass der Verein an Sichtbarkeit gewinnt und von der Öffentlichkeit wahrgenommen wird“, erzählt Sascha Platschek von den Sportkeglern. „Dennoch ist es natürlich schöner, wenn am Ende die ganze Mühe belohnt wird“.

Stadtwerk am See Team-Verantwortungspreis
Gemeinsam mit ihren Kegel-Kids haben die Trainer Maik Filler und Sascha Platschek beim Voting alles gegeben. Sie können sich jetzt doch noch über 500 Euro Preisgeld freuen (v.l.n.r.).  


Einen Preis für ihr Engagement erhielten die Kegler nun aber dennoch: Das Stadtwerk am See überraschte die Kinder im Alter von sieben bis 14 Jahren beim Training. Im Gepäck hatte der Energieversorger 500 Euro. „Wir waren so beeindruckt von der Einstellung und der Passion der Kegler, dass wir kurzerhand entschieden haben, dass auch sie das Preisgeld verdient haben“, so Susi Mikulic vom Stadtwerk am See. Damit gibt es nun zwei Erstplatzierte beim Social Media-Wettbewerb. Die Kinder freuten sich riesig, schließlich hatten die Kegler deutschlandweit unter dem Motto „Kegler für Kegler“ um Stimmen geworben.

Der Platzierung beim eigentlichen Verantwortungspreis des Stadtwerks am See ist unabhängig vom Social Media-Wettbewerb. Die zehn Preisträger sind noch nicht bekannt. „Wir haben tolle Bewerbungen“, so Mikulic, „da fällt es nicht leicht, eine Auswahl zu treffen.“ Bis Ostern wolle man jedoch entschieden haben, wer bis zu 2.000 Euro Preisgeld erhält.

Der Verantwortungspreis honoriert jährlich zehn Initiativen für Kinder- und Jugendarbeit der regionalen Vereine. Ausgezeichnet werden Projekte, die durch ihre Beweggründe, Wirkung oder ihr Engagement eine Vorbildfunktion in der Region haben. Dabei vergibt das Stadtwerk am See insgesamt 5.000 Euro.


Zurück zur Startseite
YouTube