Pressemeldungen

20.11.2020
FAL und Stadtwerk weiter gemeinsam

Energie hat die Spielervereinigung Frickingen, Altheim, Lippertsreute (FAL) eigentlich genug. Doch Sportvereine wie der FAL sind auch auf Sponsoren angewiesen, um richtig Gas zu geben. Acht Jahre gehen Stadtwerk am See und FAL bereits gemeinsam, das Stadtwerk gehört als TOP-Sponsor zu den größten Unterstützern des Vereins. Nun haben die beiden ihre Partnerschaft um drei Jahre verlängert. „Auf das Stadtwerk am See ist Verlass“, so der frisch gebackene Abteilungsvorstand Fußball Martin Strehl beim FAL. Er habe die gute Partnerschaft mit dem Stadtwerk am See von seinem Vorgänger Alfred Keller übernommen und durfte nun gleich die Verlängerung dingfest machen – ein guter Start. „Der FAL ist ein aktiver und kreativer Partner, wie man ihn sich nur wünschen kann“, so Sebastian Dix, Leiter Unternehmenskommunikation beim Stadtwerk am See.

Über 1.000 Mitglieder zählt der Verein, davon sind 580 Fußballer – seit 2010 stetig wachsend, nur Corona führte in diesem Jahr zu einem leichten Rückgang. Vor allem bei den unter 14jährigen gab es in den vergangenen sechs Jahren einen Zuwachs um 20 Prozent. Das bringt einen Verein schnell mal an seine räumlichen Grenzen. Philipp Arnold, stellvertretender Abteilungsleiter beim FAL und zuständig für Sponsoring: „Konstante, verlässliche Sponsoringpartnerschaften sind viel wert und zeichnen unsere Sponsoren aus. Durch die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde und unseren Sponsoren können wir uns um die Verbesserung unserer Infrastruktur wie z.B. den Neubau der Kabinen am Vereinsheim und die Spielbetriebsausrüstung kümmern. Damit bleibt FAL auch attraktiv für die eigenen Spieler“. Das Netzwerk rund um den Verein muss gut organisiert sein. Jeweils sieben bis zehn Stunden pro Woche investieren Strehl und Arnold in den Verein – ehrenamtlich. Hinzu kommt der Einsatz ihrer 17 Vorstandskollegen, ca. 35 TrainerInnen & Betreuer und weitere freiwillige ehrenamtliche HelferInnen. Gemeinsam mit der finanziellen Unterstützung der mehr als 70 Sponsoren halten sie den Ball am Laufen. Regionale Netzwerke sind auch für das Stadtwerk am See wichtig. „Als regionales Unternehmen liegt uns die Wertschöpfung vor Ort am Herzen“, so Dix. „Das Engagement in Vereinen ist uns ein großes Anliegen“, so der Kommunikationschef: „Vor allem in der Kinder- und Jugendarbeit fehlt vielen Vereinen das Geld. Da freuen wir uns, wenn wir unterstützen können.“

FAL
v.l.n.r. Philipp Arnold (FAL), Sebastian Dix (Stadtwerk am See) und Martin Strehl (FAL)

Das Stadtwerk am See ist ein aktiver Sponsor in der Region.  Rund 100 Vereine, Veranstaltungen und Projekte profitieren von dem regionalen Energieversorger. „Unser Leben ist durch die vielen Vereine, das bürgerliche Engagement und die zahlreichen kleinen Initiativen geprägt. Sie machen die Region bunter. Dafür machen wir uns stark“, so Dix.


Zurück zur Startseite
YouTube