Stadtwerk-Beteiligung erweitert

(vom 04.02.2019)

Aufgrund der großen Nachfrage hat das Stadtwerk nun seine „Bürgerbeteiligung“ erweitert. Das ursprüngliche Ausgabevolumen der beliebten Geldanlage von 7,5 Mio Euro ist ausverkauft, das Stadtwerk hat deshalb auf 10 Mio Euro erhöht. Bürger können also weiterhin ihr Geld beim Stadtwerk anlegen.

„Das Angebot wird hervorragend angenommen, deswegen haben wir nachgelegt“, erklärt Stadtwerk am See-Geschäftsführer Alexander-Florian Bürkle die Erweiterung. Mit der Bürgerbeteiligung des Stadtwerks können Kunden und Nicht-Kunden des Stadtwerks ihr Geld anlegen – zu attraktiven Zinsen: 2,7 Prozent jährlich für Energiekunden des Stadtwerks, 2,0 Prozent für Nichtkunden.

„Wir bieten damit den Bürgern der Region die Gelegenheit, vom Erfolg ihres Stadtwerks am See zu profitieren“, so Bürkle. Damit investieren Anleger vor Ort, und das zu sehr guten Konditionen. „Wir gehören schon zu 100 Prozent Städten und Gemeinden der Region“, erklärt der Stadtwerk-Chef. „Daher lag der Schritt nahe, dass sich die Bürger nun auch direkt an uns beteiligen können.“ Und die Zinsen dafür lägen deutlich höher als man derzeit am Kapitalmarkt bekommt, so Bürkle.

Die Anleger der ersten Stunde sind schon ein paar Jahre dabei und haben bereits zweimal ihre Zinszahlungen erhalten, berichtet Peter Friedrich, Projektleiter für die Bürgerbeteiligung beim Stadtwerk am See. Einige von ihnen haben nun in der zweiten Runde erneut Geld in der Bürgerbeteiligung angelegt, berichtet der Finanzspezialist des Stadtwerks: „Das allein zeigt ja, dass die Menschen mit der Anlage sehr zufrieden waren und gern die Möglichkeit nutzen, in der Region attraktiv zu investieren.“

zurück

nach oben